•  

Karriere bei Sempart

Talent, Können und Leistung werden in erfolgreiche Bahnen gelenkt.

  • Maßgeschneiderte Jobs
  • Persönliches Coaching
  • Perfekte Perspektiven

Sicherheit und Flexibilität gehören für uns zusammen.

Personaldienstleister der dynamischen Art.

In einer Zeit, in der unsere Märkte ständig in Bewegung sind und die globalen Anforderungen gleichzeitig steigen, müssen wir als Jobvermittler vorausschauend agieren. Das heißt, die konkreten Bedürfnisse unterschiedlicher Branchen sehr früh zu erkennen und mit maßgeschneiderten Personalkonzepten zielsicher zu bedienen.

Darum haben wir uns bei Sempart auf die Bereiche Banking, Finance, Industrial, IT und Office spezialisiert. Mit erfreulich viel Erfolg. Weil wir hier nicht nur sehr wertvolle Erfahrungen mitbringen, sondern weil wir tagesaktuell wissen, wann, wer, wo wofür gebraucht wird. Und das immer unter dem Aspekt, dass Menschen eine berufliche Sicherheit schätzen, aber auch die fachliche Abwechslung suchen.

BLOG

20.08.2014 - von Georg Glaßer
06.08.2014 - von Natascha Olschewski
16.07.2014 - von Georg Glaßer

VIDEOS

  • Top Job Sachbearbeiter(in) Finanzbuchhaltung/ Bilanz Equal Pay KW 32/2014 Sempart Weekly HD

  • Top Job Bankkaufmann Wertpapierhandel/ Familienfreundlichkeit KW 20/2014 Sempart Weekly HD

  • Top Job KFZ Mechaniker(in) Pendlerleben KW 16/2014 Sempart Weekly HD

JOBS

Maler/in
Ref-Nr.: 58815
Art
Vollzeit
Ort
Mainz
Tischler/in
Ref-Nr.: 58814
Art
Vollzeit
Ort
Mainz
Chemiebetriebsjungwerker/in
Ref-Nr.: 58813
Art
Vollzeit
Ort
Mainz
Bilanzbuchhalter/in
Ref-Nr.: 58757
Art
Teilzeit
Ort
Eppertshausen
Finanzbuchhalter/in
Ref-Nr.: 58755
Art
Teilzeit
Ort
Eppertshausen
Auftragssachbearbeiter/in - Export
Ref-Nr.: 58736
Art
Teilzeit
Ort
Ingelheim am Rhein
http://www.sempart.com/

Unsere besten Referenzen: Unsere Mitarbeiter

Dass mit einem neuen Lebensabschnitt oft auch die Suche nach einer neuen beruflichen Aufgabe einhergeht, schildert Anja Fassing auf beeindruckende Weise: „Als ich im Januar diesen Jahres nach 3 Jahren Leben und Arbeiten in England nach Hause zurück kam, war die Hoffnung auf einen schnellen Wiedereinstieg in meinen Beruf als Kaufmännische Sachbearbeiterin nicht sehr groß. Schließlich war die angespannte Arbeitsmarktsituation im Sommer 2009 der Grund, warum ich meine beruflichen Fühler ins Ausland ausgestreckt hatte. Dazu kam der Gedanke, dass eine 54jährige Frau, trotz aller Qualifikationen und Berufserfahrung von mehr als 30 Jahren, nicht mehr wirklich zu einem Wunschkandidaten der Unternehmen gehören würde.
Nachdem ich mich sortiert und neu eingelebt hatte, begann ich mit der Suche im Internet – und mein Blick fiel dort auf Sempart und der Slogan „Sempart. Gute Arbeit.“ machte mich sofort neugierig.
Mein Erstaunen war sehr groß, als ich sah, dass nicht nur zahlreiche interessante und auf meine Vita passende Stellen angeboten wurden, sondern auch, dass Sempart sich sehr positiv von den vielen anderen Dienstleistern der Branche abhebt.
Die angebotenen 30 Tage Jahresurlaub, die Möglichkeiten der Karriereförderung und nicht zuletzt die Erfolgsgeschichten der Mitarbeiter waren dann einer der Gründe, mich direkt auf vakante Stellen bei Sempart in Frankfurt zu bewerben.
Schon kurz darauf saß ich dort Herrn Wegner gegenüber und fühlte ich mich angenommen, verstanden und vor allem angekommen!  Die Chemie stimmte, die Kompetenz war hervorragend und die persönliche, sehr familiäre Atmosphäre beeindruckte mich sehr.
Ich verließ das Sempart Office mit einem sehr guten Gefühl.
Meine Intuition sollte mich nicht trügen: Einige Tage danach wurde mir eine Assistenz-Aufgabe in der Personalabteilung einer großen Direktbank in Frankfurt angeboten und nach dem vereinarten Vorstellungstermin konnte ich Anfang März meine neue Stelle beginnen!
Nun sind beinahe sieben Monate vergangen und ich bin immer noch im gleichen Einsatz, seit dem Sommer allerdings in einer neuen Abteilung.
Eine ganz „neue Welt“ und eine spannende Herausforderung, bei der das Sempart-Team mich jederzeit unterstützt und immer für mich da ist.“

Blognews

20.08.2014 - von Georg Glaßer
06.08.2014 - von Natascha Olschewski
16.07.2014 - von Georg Glaßer